- Vorstand im Amt bestätigt; eindrucksvoller Rückblick auf 2016 und Ausblick auf eine spannende Saison 2017 –

Ernst Pooth, Vorsitzender der Radsportabteilung der DJK Twisteden hatte zusammen mit seinen Mitstreitern aus dem Vorstand (Dirk Stehr, 2. Vorsitzender; Bärbel Waschkewitz, Geschäftsführerin; Tom Kröll, Pressewart; Wolfgang Schaffers und Robert Janssen, beide Kassenprüfer) eine so gute Arbeit geleistet, dass der Vorstand für zwei weitere Jahre einstimmig wiedergewählt wurde. Für Wolfgang Schaffers, der nicht wieder kandidieren durfte, rückte Karl Paessens als 2. Kassenprüfer nach. Zum Vorstand dazu gestoßen ist Ralf Bückers, der nun zusammen mit Tom Kröll das Presseteam bildet.
Der Jahresrückblick hat wieder einmal eindrucksvoll belegt, wie aktiv die kleine Radsportabteilung mit ihren 59 Mitgliedern; davon 11 Frauen ist.
Getreu dem Motto: „Eine Hand wäscht die andere“ hat die Radsportabteilung im Januar die Langlaufgemeinschaft Laufsport Kevelaer (LLG Kevelaer) bei ihrer jährlichen Marathonveranstaltung als Streckenposten für die Sicherheit der Läufer unterstützt. Dafür revanchierte sich die Langlaufgemeinschaft mit der Streckensicherung beim 4er Mannschaftszeitfahren, bei dem im September insgesamt 15 Teams auf die 36 km lange Strecke gingen.
Ein Mountainbike-Geschicklichkeitsparcours, die traditionelle Fahrradsegnung und die alljährliche Karfreitagstour läuteten die Saison 2016 ein, bevor es ins Trainingslager nach Mallorca ging. Täglich im Sattel und am Ende der Woche über 700 km auf dem Tacho waren eine gute Vorbereitung für zahlreiche Radveranstaltungen wie „Rad am Ring“, die „Veener Radnacht“, das Zeitfahren beim DJK Hommersum-Hassum, „Rund um Köln“, „Race am Rhein“ in Düsseldorf und natürlich auch für die Vereinsmeisterschaft. Zurück zu legen war eine Distanz von 14,18 Km, die jeder für sich alleine und gegen die Uhr zu absolvieren hatte. Am Ende siegten Monika Halmans mit einer fantastischen Zeit von 24:32,25 und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 34,722 km/h sowie Christian Fritz bei den Männern mit einer Zeit von 21:05,83 und einem Schnitt von 40,385 km/h.

Der Giro d’Italia war in diesem Jahr zu Gast bei unseren Nachbarn in den Niederlanden. Ein Besuch der Etappe in Berg en Dal bei Nijmegen war daher ein Muss auf dem Programm der Radsportbegeisterten, die wöchentlich mindestens zweimal trainieren und in den Wintermonaten ihr Rennrad gegen ein Mountainbike eintauschen und damit am ersten Novemberwochenende im Sauerland die Wintersaison offiziell eröffneten.
2017 verspricht ein ebenso spannendes Radsportjahr zu werden. Für einige Aktive wird die 8. Auflage des Hobby-Rad-Marathons "Mallorca 312" am 29. April 2017 ein Highlight sein. Zur Auswahl stehen der "Klassiker", die Marathon-Strecke mit 312 km und 4300 Höhenmetern oder die "Kurzstrecke" mit 167 km und 2600 hm.
Neben zahlreichen Radsportevents, bei denen die Twistedener wieder aktiv vertreten sein werden und in ihren schwarz-weißen Trikos für einen hohen Wiedererkennungswert sorgen, ist die Tour der France mit ihren beiden Auftaktveranstaltungen am ersten Juliwochenende in Düsseldorf jedoch der absolute Höhepunkt im kommenden Jahr.
Und nicht zuletzt ist die Radsportabteilung auch aktiv im Kampf gegen den Krebs und nimmt mit einigen Aktiven an einem sozialen Sportevent, dem BIG-Challange-Tag in Winnekendonk teil, um Spenden- und Sponsorengelder für die Deutsche Krebshilfe zu sammeln. Fahren über die eigenen Grenzen hinaus und versuchen mehr zu schaffen, als man es für möglich hält, das ist das Motto dieser Veranstaltung mit Twistedener Beteiligung.