Das Ferienlager und die Lagerleitung im Laufe der Zeit

Wie schon im Punkt "Gründung" von Franz Wustmans beschrieben, hat Matthias Jansen das erste Ferienlager 1976 in Nideggen geleitet. In den nachfolgenden Jahren begleitete er die Fahrten in die Jugendherbergen in Altenkirchen, Wuppertal, Arnsberg, Monschau und Hermeskeil.

Da die Kosten für die Jugendherbergen mit der Zeit immer mehr stiegen, wurde nach einer günstigeren Lösung gesucht. Zudem fand man ein neues, sehr attraktives Reiseziel.
Auf der Nordseeinsel Ameland, "dort wo die Wogen branden", wurde im Jahre 1982 der Bauernhof von Herrn Groenewold in der Ballumer Bucht als neues Quartier gefunden, und fünf Kochfrauen aus Twisteden begleiteten die Kinder und Betreuer.

Als "Küchenpioniere" waren damals
Gerda Paeßens, Käthe Kaenders, Henni Rademacher, Gerda Rommen und Berti Opgenoorth in der äußerst luxuriösen Küche aktiv.

Auch 1983 führte die Reise mit Lagerleiter Matthias Jansen nach Ameland.
Ein kleiner Tipp: Wer mal auf Ameland sein sollte, muss auf dem Weg von Nes nach Ballum in den Reeweg einbiegen und sich das Quartier ansehen. Das Schöne ist: Es hat sich in den 26 Jahren seit dem ersten Besuch kaum etwas geändert! Sogar die Waschräume und Toiletten sind der Nachwelt fast komplett und nahezu unverändert erhalten geblieben.

Nach Ihrer ersten Reise mit der DJK im Jahre 1977 war "Tante Gerda" nun als Küchenchefin also wieder dabei und sollte in den folgenden Jahren bis 2007 nur noch zweimal im Lager fehlen!!!

In den Jahren 1984 und 1985 wurden die Orte Prüm und Herbstein angesteuert und Matthias beendete seine Tätigkeit nach 10 sehr schönen Jahren als Lagerleiter der DJK.

Aus dem Kreise der Betreuer, die unter Matthias dabei waren, wurde Holger van Elten
vom Sportverein als neuer Lagerleiter "installiert". Nach fünf Jahren als Gruppenbetreuer hatte er schon Erfahrung im Lager gesammelt und er konnte auf erprobte Betreuer/innen zurückgreifen.
Unter seiner Leitung ging es 1986 nach Prüm und im Jahre 1987 erstmals in eine Schützenhalle im Sauerland, in den Ort Freienohl bei Meschede.

Der Bauernhof auf Ameland wurde noch des öfteren angesteuert, genauso die Ziele Prüm, Nehden und Assinghausen.
1993 in Assinghausen gab es übrigens erstmals gemischte Gruppen, bis dahin waren Mädchen und Jungen in den Gruppen getrennt gewesen.
Da die Mädchen hier auch zum ersten Mal am Fußballturnier teilnahmen, entstand kurz darauf auf Wunsch der Teilnehmerinnen die erste Mädchenmannschaft der Jugend-Fußball-Abteilung.

In Medelon wurde dann 2007 wieder eine neue Schützenhalle für das Lager gefunden, die übrigens auch für das Jahr 2009 wieder gebucht werden soll.

Bei einigen Fahrten durch das schöne Sauerland haben Holger van Elten, Gerda und Häns Paeßens in den letzten Jahren schon so einige Hallen besichtigt und lohnenswerte Ziele für das Ferienlager der DJK Twisteden gesucht.

Unter dem Menüpunkt "Betreuer und Kochfrauen" kann man sich anschauen, wer die beiden Lagerleiter im Laufe der Zeit begleitet hat und wie viele begeisterte, engagierte und liebenswerte Damen und Herren ihren Urlaub regelmäßig der DJK "geopfert" haben.

"Drei Wochen Spasss, das wär doch was!"